Menü

2018.01.RRWintercamp 2

Wintercamp heißt: Iglu bauen, Feuer im Schnee, Schlitten fahren und Schneeschuh laufen…. doch dieses Jahr war alles anders.

Am 2. Januar trafen sich die Mitarbeiter am Metzisweiler Weiher in der Nähe von Bad Wurzach. Die Dixis standen schon am Waldrand, ein Küchenzelt und Essenszelt wurden aufgebaut, Feuer gemacht und das Camp mit Käsefondue und Gebet gestartet.

Als die ca. 50 jugendlichen Teilnehmer mit dem Reisebus auf der Anfahrt sind, zerfetzt Sturmtief "Burglind" das Weil der Städter Großjurtendach und weht die Dixis in den Wald. Ebbe wird beim Abholen einer Teilnehmerin mit seinem Bus von umstürzenden Bäumen eingeschlossen...es regnet in Strömen...die bereits stehenden Zelte müssen abgebaut werden, um weitere Schäden zu vermeiden. Was nun??? Direkt heimfahren oder weitermachen???

Wir entscheiden uns fürs Weitermachen. Als die Jugendlichen mit dem Bus ankommen, werden sie erst einmal direkt ins nächste Hallenbad geschickt. Nach Verhandlungen mit dem Besitzer unserer Zeltwiese können wir seine Maschinenhalle zum Übernachten, Aufhalten und Kochen nutzen, Traktoren werden zur Seite gestellt, die vom Winde verwehten Dixis zur Halle gebracht und die Werkbank zur Küche umfunktioniert. Abends haben wir nach einem leckeren Essen eine gute Zeit mit Lobpreis und Andacht. Geschlafen wird anschließend auf dem Hallenboden. 

Am nächsten Tag können wir unser großes Versammlungszelt aufbauen und auch unsere Pools, die mittels Ofen und Durchlauferhitzer auf 40 Grad geheizt werden. Statt Schlitten fahren wird auf dem See Kanu gefahren und die Jugendlichen haben richtig gute Laune. Hier treffen sie Freunde aus der Region, die sie auf dem letzten Camp oder einer anderen Aktion kennengelernt haben. Geistlich geht es um das Unterwegssein unter Gottes Schutz.2018.01.RRWintercamp 1

Am 6. Januar wird schließlich wieder zusammengepackt. Die Jurten werden aus inzwischen knöcheltiefem Matsch gezogen und geschrubbt, sie haben etwas an Glanz verloren. Wir hatten wieder einmal eine richtig gute Zeit, haben Gottes Schutz live erlebt und freuen uns schon auf die „Lange Nacht am Bodensee“ und den „Tanz in den Mai“ mit Freunden aus der Region!

Joel, Benni, Sarah, Christian, Tanja und Ebbe

Den Newsletter erhalten

captcha 
Die personenbezogenen Daten, die wir über dieses Formular erhalten, werden nur für den mit dem Formular verbundenen Zweck verarbeitet. Über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung auf dieser Website hier: https://www.cgweilderstadt.de/datenschutzerklaerung Grundlage für den Umgang mit personengebundenen Daten ist Kapitel 2 (§§ 6-12) der MV-DSO. (Siehe hier: MV-DSO)
Zum Seitenanfang