Menü

 Dieses Jahr haben wir unsere Zelte im Hegau aufgeschlagen, zwischen Engen und Zimmerholz hatten wir ein tollen Campingplatz gefunden.  

2017.07.a.RR Camp

Bei der Anreise gab es den ersten Schrecken, der 40-Tonner, der uns kostenlos von der Fa. Link zur Verfügung gestellt wurde, rutschte in die Wiese und steckte fest. Ein anderer LKW musste dann Heinrich mit LKW rausziehen. Doch wir konnten da auch ganz konkret Gottes Wirken sehen, da es trotz allem gut ausging.

Nach zweitägigem Vorcamp kamen am Samstag die Kinder und Jugendlichen.

Nun waren 125 Ranger auf dem Camp.

Ein buntes Programm erlebten die Teilnehmer in der Woche: Andachten, Theater, Geländespiel, Workshops, Markttag, Freibadbesuche und ein sehr lustiger und abwechslungsreicher bunter Abend.
Besonders erwähnen möchte ich aber die Bewahrung, die wir auf diesem Camp mal wieder erleben durften.

2017.07.b.RR Camp

Es gab heftige Unwetter und Nächte, in denen wir durchgebetet haben, doch wir und die Teilnehmer konnten Gottes Größe spüren.

Dafür geben wir Gott die Ehre, ebenso aber auch für ein bewegendes Ratslagerfeuer, einen gesegneten Pfadfinderabend, wo vieles bei den Rangern im Herzen bewegt wurde.

Tanja S.

 

Zum Seitenanfang