Menü

2019 06 29 Gebetsseminar 13

Am 28. und 29. Juni 2019 fand ein sehr interessantes Seminar des Mülheimer Verbandes mit dem Titel „Wirksames Gebet im Spannungsfeld zwischen Macht und Ohnmacht“ in unserem Gemeindezentrum statt. Referent war Bernd Oettinghaus, ev. Diplom-Theologe, leidenschaftlicher Beter und Netzwerker und Leiter des Runden Tisches „Gebet“ der Koalition für Evangelisation (Lausanner Bewegung) sowie des Projekts "3. Oktober - Gott sei Dank".

 

 

 

 

 

 

Die Themen waren

  1. Beten und lieben
  2. Nach welchen Gesetzmäßigkeiten wirkt Fürbitte?
  3. Hindernisse im Gebet überwinden
  4. Kreatives Beten lebendig gestalten
  5. Die Hand am Thron Gottes – Freiheit und Verantwortung im Gebet
  6. Wie entsteht der Mehrwert bei gemeinsamem Gebet – macht Gott nicht sowieso was er will?

Mich 2 Tage lang mit dem Thema Gebet zu beschäftigen hat mir sehr gut getan. Aber was ist hängen geblieben???

Gott liebt uns mit einer vollkommenen, für uns unbegreiflichen Liebe! ER ist sich seiner Liebe zu uns zu jeder Zeit sicher – unabhängig davon, ob wir IHN zurücklieben!

Wir können Gott totlachen, totschweigen oder totreden, aber wir können IHN nicht daran hindern, dass er uns liebt!

In Jesaja 65,1-2 steht: Der Herr spricht: »Von denen, die mich gar nicht gesucht haben, ließ ich mich finden, und denen, die nie nach mir fragten, habe ich mich gezeigt. Zu Menschen, die nicht aus meinem Volk waren, habe ich gesagt: Seht her, hier bin ich! Gott tut also denen, die ihn ablehnen Gutes – wieviel mehr sollte ER es denn nicht seinem Volk, also auch mir tun?

Gott ist sich seiner Liebe zu jedem von uns zu jeder Zeit absolut sicher! Die Liebe Gottes ist nie übergriffig, sondern lässt uns zu jeder Zeit die Möglichkeit, auch nein zu dieser Liebe zu sagen – sie lädt ein, zwingt aber niemals.

Dankbarkeit

Gott freut sich sehr, wenn wir dankbar sind und es IHM auch sagen. Es gibt so viele Dinge, für die wir danken können!

Ruhe

Es ist so wertvoll, wenn wir vor Gott zur Ruhe kommen, um zu hören, was Gott auf dem Herzen hat. Bernd Oettinghaus hat uns sehr dazu motiviert, einen Tag in der Woche für Gott zu reservieren. Unsere Vollmacht im Gebet liegt in unserer Beziehung zu Gott – es lohnt sich, in diese Beziehung Zeit zu investieren. Wichtig ist, dass wir im Gespräch mit IHM bleiben und offen sind für SEINE Gedanken.

Wenn wir beten, stehen wir inmitten der Dreieinigkeit von Vater, Sohn und Heiliger Geist, die eins sind. (Johannes 17)

Bernd Oettinghaus hat uns dazu eine geniale Figur mitgebracht, mit deren Hilfe wir das richtig nachspüren konnten:

 2019 06 28 Gebetsseminar 17

Gebetserhörungen

Bernd Oettinghaus gab uns eine ganze Reihe von Bibelstellen zum Thema „Gebetserhörung“:

Johannes 4,14; Johannes 5,6; Johannes 15,16; Johannes 16, 23-24, 26; 1. Johannes 5,14; 1. Johannes 5,16; Offenbarung 8,1+3; Sacharja 2,10; Psalm 118,8; Matthäus 7,7-11; Matthäus 18,19 ff. Matthäus 21,21 ff; Lukas 11,13 ff; Markus 10,51 ff.; Markus 11,23-25

Gott sagt immer wieder zu uns: Vertraue, dass ICH dir Gutes will! Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet (Jakobus 4,2)

Zitat: Lebe dein Gebet und beten dein Leben!

Wir können durch unser Gebet eine Landebahn für den Segen Gottes schaffen.

Die Wirksamkeit unseres Gebetes

Das Gebet eines Gerechten vermag viel (Jakobus 5) – und zwar deshalb, weil es von Gott wirksam gemacht wird.

Gott ist bereit seine Meinung zu ändern, wenn wir beten. ER nimmt uns mit in die Verantwortung, weil ER uns als sein Ebenbild geschaffen hat

Aber ganz wichtig: Was Gott macht, ist nicht die Verantwortung des Beters!

Mein Gebet ist wie eine Dynamitstange, Gott ist der Sprengmeister. Er wartet, bis alles zusammengebracht wird, was es braucht. Dynamit ist der Liebessprengstoff Gottes.

Die Hände zum Gebet falten ist der Beginn des Aufstands gegen die Unordnung der Welt.

DANKE  2019 06 28 Gebetsseminar Essen 6

Ein ganz herzliches Dankeschön an Bernd Oettinghaus für das tolle Seminar, den Mülheimer Verband mit Hans-Peter Pache für die Organisation des Seminars und an das gesamte Küchenteam für das sensationelle Catering!

 

Den Newsletter erhalten

captcha 
Die personenbezogenen Daten, die wir über dieses Formular erhalten, werden nur für den mit dem Formular verbundenen Zweck verarbeitet. Über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung auf dieser Website hier: https://www.cgweilderstadt.de/datenschutzerklaerung Grundlage für den Umgang mit personengebundenen Daten ist Kapitel 2 (§§ 6-12) der MV-DSO. (Siehe hier: MV-DSO)
Zum Seitenanfang