Veranstaltungen

Die Christus-Gemeinde bietet zusätzlich zu den regelmäßigen Gottesdiensten am Sonntagmorgen, die Möglichkeit zur Gemeinschaft mit Gott und den Menschen, indem regelmäßig abendliche Veranstaltungen wie Konzerte, Lobpeisabende und Jugendgottesdienste angeboten werden.

2020 06 28 Gebetsabend

Liebe Gemeinde,

unter dem Motto „Zusammen weitergehen!“ startete am 28. Juni eine weitere Möglichkeit, als Gemeinde zum Gebet zusammen zu kommen und Gott zu suchen.

Die Gebetsabende werden 14-tägig sonntags um 20 Uhr im Gottesdienstraum unserer Gemeinde stattfinden.

Zusammen möchten wir vor Gott kommen, IHN ins Zentrum stellen und seinen Willen suchen. Von IHM möchten wir Wegweisung und Ermutigung empfangen und zusammen mit IHM möchten wir weitergehen. Ganz herzliche Einladung!

Es gilt unser Hygiene-Konzept vom 1.7.2020

Das Wichtigste zusammengefasst:

Wir müssen einen Abstand von 1,50 m einhalten, entsprechend erfolgt die Bestuhlung. Bitte achtet auch beim Betreten und Verlassen unseres Gebäudes auf den erforderlichen Abstand. Für Ehepaare und Familien gilt dieser Abstand selbstverständlich nicht. Eine Anwesenheitsliste liegt aus. Bitte tragt euch in diese Liste ein und bringt am besten einen eigenen Stift mit. Wir müssen einen Mund-Nasen-Schutz empfehlen – eine Maskenpflicht besteht aber nicht. Bitte desinfiziert euch beim Betreten des Gebäudes die Hände. Mehrere Desinfektionsspender stehen bereit. Wenn ihr in den letzten 14 Tagen zu einer an Corona infizierten Person Kontakt hattet oder an Krankheitssymptomen leidet, dürft ihr dieses Mal leider nicht beim Gebetsabend dabei sein. Solltet ihr noch Fragen haben, meldet euch gerne im Gemeindebüro: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2020 03 18 Ermutigung Newsletter

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 verschärfte Leitlinien zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Raum vereinbart. Das betrifft private Treffen und auch Zusammenkünfte in den Gemeinden (Gottesdienste, Gebetstreffen, Kurse und alle anderen organisieren Zusammenkünfte), diese sind (derzeit!) verboten.

In Weil der Stadt gilt diese Verordnung und Ausnahmen davon gibt es nur auf behördliche Genehmigung.

Für uns als Christus-Gemeinde bedeutet dies konkret:

ALLE gemeindlichen (physischen) Treffen sind vorerst, zeitlich befristet, gesetzlich untersagt und daher wollen wir uns auch daran halten. Daher gibt es vorerst keine Gemeindeveranstaltungen mehr, in welchen wir uns physisch treffen.

Als Gemeinde wollen wir in dieser Zeit besonders die Chancen der Digitalisierung nutzen und darüber miteinander in Kontakt bleiben.

Neu haben wir deshalb auch eine App eingeführt (die nach dieser Zeit auch bleiben wird), in welcher ihr euch vernetzten könnt. In dieser App könnt ihr Nachrichten schreiben, Hilfsangebote geben und einander ermutigen. Die App ist nun auch im Google Play Store verfügbar unter dem Namen CGW. Im Apple Store warten wir noch auf Freigabe. Ihr könnt Sie aber auch jederzeit online nutzen: https://cgw.communiapp.de/

Dies ist wirklich eine besondere Situation. Doch in all dem wissen wir uns getragen von unserem allmächtigen und liebenden Herrn: Jesus Christus. Er ist derselbe, gestern und heute und bleibt es für immer. (vgl. Hebr 13,8)

Liebe Grüße

Jonathan Schirmer und Johannes Vogt

2020 03 13 Corona Hoffnung Kreuz

Liebe Gemeinde und Freunde,

angesichts der außergewöhnlichen Situation, in der sich unsere Gesellschaft durch die Ausbreitung des Corona-Virus befinden, haben auch wir als Christus-Gemeinde Weil der Stadt Maßnahmen ergriffen. Wir möchten unseren Beitrag zu den Bemühungen der Behörden leisten, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Wichtig soll uns sein, stets durch unser Handeln Zeichen der christlichen Hoffnung zu senden.

Dies bedeutet in erster Linie für uns als Christus-Gemeinde, dass Treffen mit vielen Menschen für eine gewisse Zeit vermieden werden und wir andere Formen der Gemeinschaft nutzen möchten, um unseren Glauben zu leben und die gute Botschaft von Jesus Christus zu teilen.

Wir sehen darin eine Chance, unsere Beziehungsnetzwerke zu stärken und auch wenn wir uns zunächst nicht mehr alle gemeinsam physisch treffen, so wollen wir als Gemeinde in dieser besonderen Zeit umso enger zusammen stehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Gottesdienste am Sonntag werden in kleinem Umfang weiter stattfinden. Gemeindeglieder, die zu Risikogruppen gehören oder mit Risikogruppen zu tun haben, bitten wir zuhause zu bleiben. Update 18.03.: Bis auf weiteres finden keine Gottesdienste in unserem Gemeindehaus mehr statt
  • Ab diesen Sonntag (15.3.) werden wir unsere Gottesdienste digital zugänglich machen. Zugang über: www.cgweilderstadt.de/Livestream --> Passwort: Hoffnung2020  Update 18.03.: Der Livestream wird weitergesendet!
  • Das Kirchkaffee nach den Gottesdiensten wird bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Die Bestuhlung im Gottesdienstraum wird reduziert.
  • Wir empfehlen, in Kleingruppen und in den Familien Gottesdienst zu feiern und hier die neuen Online-Angebote (Live-Stream und Communi-App) zu nutzen - Update 18.03.: Wir empfehlen, dass ihr euch nur noch virtuell trefft, d.h., ihr könnt euch im Chat in unserem Livestream treffen, Möglichkeiten, sich virtuell zu treffen bietet auch Skype oder Zoom
  • Durch die Einführung einer neuen App haben wir eine Plattform geschaffen, auf der man sich vernetzen kann, um in kleineren Runden Glaubensgemeinschaft zu haben. Ihr findet diese hier: cgw.communiapp.de
    Die App wird derzeit noch nicht in den Appstores von Google und Apple veröffentlicht, wird aber dort in den nächsten Tagen bereitstehen. Die Web App ist aber jetzt schon nutzbar. Bitte nutzt doch dieses Angebot um euch schnell abzusprechen. Anleitungen dazu findet ihr hier:
    https://cgw.communiapp.de/page/login/tab/tutorial
  • Kinder- und Jugendangebote werden zunächst weitergeführt, finden aber dezentralisiert statt. Das heißt, dass durch verschieden Maßnahmen eine Durchmischung der Peergroups vermieden wird. Update 18.03.: Alle Kinder- und Jugendangebote finden bis auf weiteres nicht mehr statt
  • Großveranstaltungen im Gemeindehaus werden bis auf weiteres vertagt. Das heißt zum Beispiel, dass das internationale Frauenfrühstück am 28. März leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss.
  • Die Gemeindefreizeit im Mai ist weiter in Planung.
  • Hier findet ihr die aktuellen Handlungshinweise, zusammengestellt von Doktor Macus Handel: Handlungshinweise Corona

Wir wollen die freie Zeit nutzen, um in Beziehungen zu investieren, uns gesellschaftlich zu engagieren und vielleicht auch die ein oder andere Renovierungsaktion am Gebäude durchzuführen.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten, wenn es Änderungen gibt. Details zu einzelnen Punkten folgen zur gegebenen Zeit. Bei dringenden Fragen wendet euch bitte an das Gemeindebüro.

Solltet ihr einen Kleingruppe suchen, oder bei euch Raum schaffen für eine Kleingruppe, wendet euch bitte an Joachim Leist (Bereichsleiter Jüngerschaft) unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und nutzt die neue App (cgw.communiapp.de)

Wir wissen, diese Pandemie hat bereits jetzt schon drastische Folgen für alle Menschen, nicht nur für die betroffenen Risikogruppen. Wir selbst wollen weiterhin gute Nachbarn sein, die nach Wegen suchen, unserer Gesellschaft zu helfen.

Wir bitten euch aber auch für die zu beten, die dies derzeit besonders nötig haben: Menschen in Risikogruppen, medizinisches Personal (auch unter uns) und alle Entscheidungsträger.

Im Gebet verbunden

Jonathan Schirmer und Johannes Vogt

 

Am 7. März 2020 war der „Bibelraucher“ Wilhelm Buntz in unserem gut besuchten Gemeindezentrum zu Gast und nahm uns mit hinein in seine bewegende Lebensgeschichte die zeigt, wie Gott ein Leben von Grund auf zum Guten wenden kann.2020 03 07 Der Bibelraucher 8b

Wilhelm Buntz, geboren in Ulm, erlebte schon als Baby mit 7 Monaten den Härtetest: von der Mutter ausgesetzt, danach vom Vater ins Heim abgeschoben. Er hat als Kind nie Liebe erfahren und sich irgendwann geschworen, dass es keiner mehr schaffen würde, ihn zu verletzen. Als Berufswunsch gab er als Kind an, er wolle Gangster werden – und bewegte sich dann mehr und mehr in diese Richtung. Als Jugendlicher fuhr er, auf der Flucht vor der Heimunterbringung, einen Mann tot. Jugendarrest, Gerichtssaal, Bewährung, Straftaten, Gefängnis mit Höchststrafe – der gewohnte Lebensrhythmus von Wilhelm Buntz. Selbst im Gefängnis kam er in Schwierigkeiten und musste des Öfteren in die Arrest-Zelle, wo Bücher, Zeitschriften und Tabak verboten war. Das Einzige, was erlaubt war, war die Bibel, die er sich beim Gefängnisseelsorger besorgte – aber nicht etwa, um in ihr zu lesen, sondern um Tabak und Streichhölzer im Umschlag zu verstecken. Und so konnte er sich in der Arrestzelle mit Hilfe des versteckten Tabaks und den Seiten der Bibel Zigaretten drehen und rauchen - bis zum Neuen Testament. Da packt ihn der Text. Gott sagt: „Ich bin treu wie ein liebender Vater“ und Wilhelm Buntz fragte sich, ob das wirklich möglich sein kann. Er wagte den ersten Schritt in eine völlig neue Richtung und nach und nach verändert Gott sein Leben komplett in 2020 03 07 Der Bibelraucher 18eine gute Richtung. Dabei gab es auch Herausforderungen: Wilhelm Buntz stieß in der Bibel auf die Stelle in 1. Johannes 1,9 in der es heißt: „Doch wenn wir ihm unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht, dass er uns vergibt und uns von allem Bösen reinigt.“ Er beschloss nach langem Ringen mit Gott (Zitat: „Wenn du mit Gott kämpfst, kapitulierst du irgendwann“) alles zu gestehen, auch seine bis dahin von der Justiz unerkannten Vergehen und damit seine bevorstehende Entlassung zu riskieren. Und Gott ist wirklich treu, den gegen jede menschliche Vernunft wurde Wilhelm Buntz tatsächlich entlassen und ist bis heute mehr als 35 Jahre straffrei geblieben. Nun reist er quer durch Europa und begeistert die Menschen mit seinem gelebten, lebendigen Glauben und seinem Zeugnis.

Er hat uns ermutigt, dass wenn Jesus Christus in uns wohnt, dass wir ihn dann auch ab und zu mal aus dem Fenster schauen lassen, denn für Jesus zu leuchten ist unser Job und nicht, andere Menschen mit der Bibel „totzuschlagen“. Er forderte uns auf, die Bibel wörtlich zu nehmen und in ihr Antworten auf unsere Lebensfragen zu finden. Den Vortrag schloss er mit den Worten: „Es lohnt sich, dem Herrn zu dienen!“ Danach gab es noch die Möglichkeit, sein Buch zu erwerben, von ihm signieren zu lassen und mit ihm ins Gespräch zu kommen, was viele Menschen auch nutzten.

 

Body Spirit Soul

Ein Kursangebot für Frauen

„In diesem Kurs lernen Teilnehmerinnen, sich mit ihrer Vergangenheit zu versöhnen und das Beste für ihren Körper und ihre Seele zu tun. Frauen erleben, wie alte Verletzungen heilen und finden neuen Sinn für ihr Leben.“
Diese 10 Wochen haben das Potential, dein Leben nachhaltig zu verändern und geben dir die Möglichkeit, vielleicht erstmals Jesus zu begegnen. Viele Frauen sehnen sich nach einer Ausgeglichenheit zwischen Körper, Seele und Geist – mit diesem Kurs wollen wir dich mit all deinen Bedürfnissen da abholen, wo du stehst. In den ersten drei Wochen geht es um den Körper – wie leben wir gesund, wie fühlen wir uns wohl. Danach kommt das Herzstück: der Geist. Denn all unsere Sehnsüchte können letztlich nur von einem gestillt werden – Gott. Die letzten drei Wochen zeigen, wie das Leben mit einer gesunden Seele aussieht. Dieser Kurs widmet sich der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft jeweils von Körper, Geist und Seele und zum Abschluss wird fröhlich gefeiert.

 

Infos zum Body-Spirit-Soul Kurs

  • Er findet vom 20.01.20 bis zum 30.03.2020, Montagabend von 19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr statt.
  • Kursleiter: Annette Ruf und Cornelia Buyer
  • Der Kurs ist nach dem Praxisbuch „Body-Spirit-Soul konkret“ von Heike Malisic und Beate Nordstrand aufgebaut
  • Kosten: Kursmaterial: 30€ (Packet: “Body-Spirit-Soul” Praxisbuch und Buch)
  • Webseite: https://bodyspiritsul.de/

Wie melde ich mich an?

Wenn du dabei sein möchtest, melde dich via E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsort

Christusgemeinde Weil der Stadt
Eisenbahnstr. 21
71263 Weil der Stadt

Den Newsletter erhalten

captcha 
Die personenbezogenen Daten, die wir über dieses Formular erhalten, werden nur für den mit dem Formular verbundenen Zweck verarbeitet. Über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung auf dieser Website hier: https://www.cgweilderstadt.de/datenschutzerklaerung Grundlage für den Umgang mit personengebundenen Daten ist Kapitel 2 (§§ 6-12) der MV-DSO. (Siehe hier: MV-DSO)
Zum Seitenanfang