Menü

fackeln

Der November ist ein eher dunkler Monat. Der goldene Herbst ist nun vorbei, die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Bis zur hellen Weihnachtsdekoration müssen wir noch ein paar Wochen warten. Die dunklen Tage schlagen vielen auf die Psy­che und nicht wenige liegen mit Erkäl­tung(en) im Bett. Daher finde ich die Mo­natslosung für November sehr passend. Sie ist aber nicht nur im November relevant, sondern in allen „dunklen“ Zeiten, in denen wir auf das Licht warten.

Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr da­rauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbre­che und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen. 2. Petrus 1,19 (Luther)

Die Menschen, an die der Brief hier gerich­tet ist, kannten „dunkle Zeiten“ nicht nur vom Kalender oder aus der Zeitung. Wes­halb er ihnen hier ermutigend sagt: Gerade in dunklen Zeiten, haltet an dem propheti­schen Wort fest und beachtet es auch! Das hilft!

Was ist mit dem prophetischen Wort ge­meint? Darüber könnte man viel sagen. Ich denke Petrus meint Worte, die glaubhaft von Gott kommen und uns göttliche Orien­tierung geben. Das sind zum einen Worte der Bibel (vgl. 1. Petrus 1,20-21) aber auch gesprochene Worte von prophetisch begab­ten Menschen sowie aber auch die Lehre der Jünger Jesu, die den Menschen Christus verkündigten (vgl. 1. Petrus 3,2).

Das Festhalten und Beachten der Worte gleicht dann einem Licht, das an einem dunklen Ort scheint. Und es ist gut, das so lange zu tun, bis Gottes Licht uns eines Tages ganz erfüllt.

Welches „prophetische Wort“ ist es, das dein Leben in dunklen Zeiten erhellen kann? Welche Worte Gottes geben dir in „dunklen Zeiten“ Orientierung?

Ich möchte dich ermutigen: Schreib dir diese Worte auf und …. dann lerne sie auswendig. Lies sie einfach 7-mal laut vor und du kannst sie schon fast ganz auswen­dig. Dann werden sie dein Innerstes erfül­len und du kannst dich an sie halten, dich an sie erinnern, selbst wenn gerade kein Licht scheint. Dann wird es aus dir heraus scheinen und die Dunkelheit wird Stück für Stück von leuchtenden Menschen, also von Menschen, die sich trotz Dunkelheit an Gottes Wort orientieren können, vertrieben.

Liebe Grüße

Jonathan Schirmer, Pastor

P.S.: Wenn du nicht weißt, wo du anfangen kannst: Bei unserer Themenserie „Liebe in Aktion“ gab es schon einige „leuchtende“ Bibelverse als Wochenverse. Sieh sie dir doch nochmal an und lass dich von ihnen in der dunklen Jahreszeit zum Leuchten brin­gen.

Alle Predigten von Gottes Geist, die Gemeinde und ich?

Newsfeed abonnieren

Zum Seitenanfang