Menü
Gottesdienst Zeit

Gottesdienste

Der Hauptgottesdienst ist sonntags, 10 Uhr - mit Kindergottesdienst (Abenteuerland) in altersgemäßen Gruppen.
mehr erfahren

Vielfältige Gemeinschaft

Gemeinschaft

Wir sind eine sehr vielfältige Gemeinschaft.
mehr erfahren

Vielfältige Gemeinschaft

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus dem Gemeindeleben gibt es hier auf der Homepage, bei Facebook, in unserer CGWAPP und in unserer Gemeindezeitschrift "Gemeinde Aktuell".
mehr erfahren

Gemeinde erleben - Über uns

Wer wir sind, an was glauben wir, wie wir entstanden sind. Geschichte und Werte der Gemeinde.

Die Christus-Gemeinde
Wozu es uns Gibt (Logo u. Vision)
Gemeinde.Organisation
Gemeindeleitung
Fragen stellen
Anfahrt
Geschichte
Finanzen der CGW
Verbunden/Ökumene

Am 19. Oktober 2014 wurde das neue Gemeindezentrum der Christus-Gemeinde Weil der Stadt mit einem großen Festgottesdienst und Gästen aus nah und fern eingeweiht.

Abriss des alten Gebäudes

Abriss des alten Gebäudes

Dass Häuser, seien es Wohn-, Büro- oder Kaufhäuser, in unserem Umfeld gebaut werden, ist wirklich nichts Spannendes in unseren Augen. Ein Hausbau führt daher auch zu keinen nennenswerten Emotionen, mit Ausnahme der Freude, die man vielleicht empfindet, in sein eigenes Heim einzuziehen.

Der Bau unseres neuen Gemeindehauses in den letzten 13 Monaten war eine Erfahrung, die deutlich mehr Gefühle, Diskussionen, Gebet oder Durchhaltevermögen hervorgebracht hat, als wir das gewohnt waren.

Die Geschichte des Baus begann jedoch nicht im August 2013, sondern schon Mitte 2011. Damals gab es das Gefühl der Unzufriedenheit über den mangelnden Platz, den Zustand des Hauses nach 15 Jahren und die hohen Unterhaltskosten unseres Gemeindehauses. Jeder konnte sehen, dass etwas passieren musste. Nur was? Anbau, Neubau, Umzug? Was war das Richtige für die Gemeinde? Es wurde viel diskutiert, viel geplant und noch mehr gebetet, denn vielen war klar, dass eine Veränderung nur mit Gottes "grünem Licht" ein Erfolg werden kann.

Der neue Gottesdienstraum bietet schon jetzt Platz für mehr als 250 Besucher

Der neue Gottesdienstraum bietet schon jetzt Platz für 250 Besucher. Eine Erweiterung ist möglich.

Anfang 2012 wurde beschlossen, das Projekt "Gemeinde-Neubau" konkret werden zu lassen und mehrere Architekten um Entwürfe zu bitten. Gleichzeitig wurden zu erwartende Baukosten und finanzielle Möglichkeiten der Gemeinde abgestimmt. Letztendlich wurden die Kosten auf 1,3 bis 1,4 Mio. Euro von den Architekten grob geschätzt und das notwendige Eigenkapital, um eine zusätzlich Kreditfinanzierung zu erhalten, auf 30% festgelegt.

Würden die Gemeindeglieder einen Betrag von fast 500.000 € zusammen bekommen? Sie haben es geschafft! Nun war im Sommer 2012 klar, dass die Gebete erhört worden waren und ein Neubau kommen wird.

Es begann eine Phase der detaillierten Planung, der Optimierung von Bedarf beruhend auf der Gemeindearbeit und auch der Umsetzung von Visionen, die man in dem Gebäude realisieren wollte. Heraus kam ein Haus mit einem Gottesdienstraum für 250 Personen, ein zusätzlich nutzbares Plenum für 80 Personen, sowie 9 Gruppen- und 2 Büroräumen. Alles in Allem eine Fläche von über 900qm. Zusätzlich könnten sowohl der Gottesdienstraum bei Bedarf durch den Einbau einer Empore um 70 Personen erweitert, als auch 3 weitere Gruppenräume angebaut werden.

Jugendeingang

Eingang in den Kinder- und Jugendtrakt des Gebäudes

Im September 2014 hat Gott das Durchhaltevermögen der Gemeinde belohnt und wir durften in ein wunderschönes Gebäude einziehen, das uns viele Jahre Freude bereiten wird. Der finanzielle, zeitliche, kräftemäßige und  auch nervliche Einsatz wurde von unserem Herrn gesegnet.

Es ist ein Geschenk an die Gemeindeglieder, aber auch an die Menschen in Weil der Stadt und Umgebung. Denn ein "Gottes-Haus" zu bauen hört nicht mit dem Stapeln von Steinen auf.

Unser Einweihungsgottesdienst stand unter dem Motto "Ein Platz für Dich". Damit wollten wir ausdrücken, dass ganz unterschiedliche Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen Platz in unserer Gemeinde haben sollen. Darauf ist auch Ekkehart Vetter, Präses des Mülheimer Verbandes, in seiner Festpredigt eingegangen.

Mit Hilfe einer Talkrunde und eines Zeitstrahls wurde die Entwicklung der Christus-Gemeinde dargestellt. Aus einer kleinen betenden Gemeinschaft, welche sich ab 1927 in einem ehemaligen Kapuzinerkloster in Weil der Stadt getroffen hatte, ist nun eine Gemeinde mit über 100 Mitgliedern und rund 150 Gottesdienstbesuchern geworden:

Viele verschiedene Beiträge, u.a. vom Gospelchor "nu company", von Bürgermeister Thilo Schreiber, vom Vorsitzenden des Freikirchlichen Bezirks Nord-Württemberg Christian Langenbach und von Kindern der Gemeinde bereicherten den Gottesdienst. Ein besonderer Dank galt unserem Bauausschuss und den Handwerkern, von denen auch viele am sehr gut besuchten Einweihungsgottesdienst teilnahmen.

Zum Abschluss des Gottesdienstes beteten die Pastoren verschiedener Epochen der Christus-Gemeinde, Christoph Müller, Jonas Vetter und Jonathan Schirmer, gemeinsam und stellten die Gemeinde, die Gäste und das neue Gemeindezentrum unter den Segen Gottes.

Bei strahlendem Sonnenschein war anschließend noch Zeit für Gemeinschaft, gute Gespräche und leckeres Essen.

Die Christus-Gemeinde ist eine Non-Profit-Organisation. Wir finanzieren uns aus freiwilligen Spenden der Menschen, die sich uns zugehörig fühlen. Rechtsgrundlage ist ein eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit. Darum erhalten unsere Spender eine Spendebescheinigung für alle eingegangenen Spenden im zurückliegenden Jahr, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Wir sind sehr dankbar wie großzügig viele Menschen der Christus-Gemeinde sind. Dies hilft uns praktisch und geistlich Menschen zu unterstützen. Dazu gibt es hier mehr Informationen.

Durch eine Spende unterstützen

Spenden können allgemein oder zweckgebunden getätigt werden.

Allgemeine Spenden, ohne Zweckbezug, werden dafür verwendet, wo sie am meisten benötigt werden, und helfen uns z.B. dabei Stromrechnung und Personal zu bezahlen sowie missionarisch und diakonisch zu unterstützen. Aus den allgemeinen Spenden finanziert sich die Gemeindearbeit und der größte Teil der Projekte.

Zweckbezogene Spenden kommen einem Bestimmten Zweck zugute. Diesen bitte im Betreff der Überweisung angeben.

Zweckgebundene Spenden können beispielsweise auch direkt für die Kinder- und Jugendarbeit, für die Royal Rangers, für den Bau, unsere diakonischen oder missionarischen Projekte oder einen unserer vielen anderen Arbeitszweige und Projekte getätigt werden.

Jede Spende ist in guten Händen und wird gewissenhaft eingesetzt.

Bankverbindung:

Vereinigte Volksbank AG
Kontoinhaber: Freikirchlicher Bezirk Nord-Württemberg e.V.
IBAN:
DE07 6039 0000 0501 4500 09
BIC: GENODES 1BBV

Die Christus-Gemeinde ist eine evangelische Freikirche mitten in Weil der Stadt. Für eine Kirche ist es vielleicht etwas Besonderes, dass viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Veranstaltungen der Christus-Gemeinde besuchen. Zur Christus-Gemeinde gehört heute zum Beispiel einer der größten Royal-Rangers-Stämme in der Region. Die Gemeinde  unterhält vielfältige Kontakte zu anderen Kirchen und Gemeinden und ist bekannt für eine erweckliche, aber bodenständige Frömmigkeit.

Dafür setzten wir uns ein

Diagramm Christus-Gemeinde und Aufgaben

Entwicklung

Als kleine Versammlung in einem baufälligen alten Kloster, dem “Klösterle” in Weil der Stadt, entstanden, konnten wir 1998 ein geeigneteres Gebäude kaufen und umbauen. Nach kleinen Anfängen hat sich die Gemeinde so positiv entwickelt, dass der Platz einfach nicht mehr gereicht hat. Deshalb haben wir gebaut und im Herbst 2014 konnte unser neues Gemeindezentrum eingeweiht werden.

Beim Gemeinschaftstag in der Christus-Gemeinde
Das Gemeindezentrum heute: Platz für viele Menschen und Ideen

Unsere Vision

ist kurz und knackig: "Leuchten und Entzünden" mehr dazu gibt es hier.

Unser Charakter/Werte

Natürlich ist eine Gemeinde nicht so leicht zu beschreiben. Trotzdem versuchen wir’s:

Begeistert von Jesus

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der für uns starb, um uns zu erlösen. Wir haben ihn kennen gelernt, lieben ihn und haben ihm unser ganzes Leben anvertraut. Ihm zu begegnen, war das Beste, das uns passieren konnte.

Familienfreundlich

Mehr als die Hälfte unserer Besucher sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Der nächsten Generation widmen wir unser besonderes Engagement.
--> Infos zu den verschiedenen Gruppen und Kreisen.

Vertrauen auf die Zuverlässigkeit der Bibel

Die Bibel ist Gottes Wort, ein Kompass auf dem Weg durch ein manchmal verwirrendes Leben. Was wir glauben und tun, soll mit der Bibel übereinstimmen.

Dynamische Gemeinschaft

Wir wollen Menschen helfen, Jesus Christus kennen zu lernen. Wir wollen eine Gemeinschaft bilden, die durch ihre Veranstaltungen und Aktionen Gott und den Menschen dient.

Viele Glaubenskulturen

Vielfältig sind die Frömmigkeitsformen in der Christus-Gemeinde. Daher ist es uns wichtig, bei klarem Fundament auf der Bibel Freiheiten zu leben und uns nicht in ein bestimmtes geistliches Spektrum pressen zu lassen. 

Gut vernetzt

Die Gemeinde hat viele Kontakte zu anderen Kirchen und Gemeinden (z.B. durch die Evangelische Allianz Weil der Stadt oder den ökumenischen Arbeitskreis Weil der Stadt). Als Gemeinde gehören wir zum Mülheimer Verband evangelisch-freikirchlicher Gemeinden. Wir sind dadurch Vollmitglied in der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen). Mit fünf anderen Gemeinden des Mülheimer Verbandes bilden wir gemeinsam den "Freikirchlichen Bezirk Nord-Württemberg e.V." In Weil der Stadt arbeiten wir eng mit lokalen Vereinen und Verbänden zusammen

Wie wird die Gemeinde finanziert?

Häufig wird gefragt: Wie könnt ihr so viel auf die Beine stellen, wenn ihr keine Kirchensteuer nehmt?
Zunächst ist vieles nur möglich, da sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren.
Zudem ist die Christus-Gemeinde, gemeinnützig anerkannt und Spendenfinanziert:
Der Großteil unseres Finanzbedarfs wird durch Spenden gedeckt. Wir erheben keine Mitgliedsbeiträge.

Kirchliche Zugehörigkeit und Vernetzung mit anderen Kirchen

  • Wir sind eine Gemeinde im Mülheimer Verband evangelisch-freikirchlicher Gemeinden. Der Mülheimer Verband ist eine evangelische Freikirche in Deutschland auf der Grundlage einer evangelikal-charismatischen Frömmigkeit bzw. Theologie und bietet selbstständigen Ortsgemeinden eine geistliche Lebens- und Dienstgemeinschaft an. 
  • Wir gehören zur Familie der evangelischen Kirchen. Sind aber Freikirche und damit unabhängig von Steuermitteln und amtskirchlichen Strukturen.
  • Mit anderen Gemeinden des Mülheimer Verbandes bilden wir - als rechtlichen Träger - den "Freikirchlichen Bezirk Nord-Württemberg e.V."

 

Mehr Infos über die Christus-Gemeinde:

Häufig gestellte Fragen zur Christrus-Gemeinde (FAQ)
Leitung und Struktur
Treffen und Möglichkeiten

Wir helfen und fördern
Aktuelle Informationen zu Treffen und Veranstaltungen

Info Point

Manche Fragen werden immer wieder gestellt. Andere stellt man sich und wagt es nicht sie auszusprechen.
Daher unten einige der Fragen, die vielleicht für dich relevant sein könnten.

Solltest du noch Fragen haben, kannst du dich gerne an die Mitarbeiter am InfoPoint wenden.

Wieso feiern wir Gottesdienst?

Gottesdienst feiern bedeutet für uns auftanken, Gott begegnen, seine verändernde Kraft erfahren und aneinander Anteil nehmen. Ein Musikteam führt uns mit zeitgemäßer Musik und Liedern in einer Zeit des Lobens und Betens. Darin kannst du Gott näher kommen, etwas über ihn erfahren oder ihm sogar direkt im Gebet begegnen. Gelegentlich erzählen Anwesende im Gottesdienst, wie sie Gottes Liebe und Hilfe konkret erfahren haben. Die Musik, das gemeinsame Erleben der Gegenwart Gottes, Berichte von Menschen, die positiv verändert wurden, und eine relevante, möglichst tiefgehende Predigt geben den Gedanken und Gefühlen neue Nahrung. Eine gute Tasse Kaffee (oder Tee) und ein gutes Gespräch gehören auch mit dazu. So entstehen Beziehungen zu anderen Menschen und zu Gott.

Kann ich beim Abendmahl teilnehmen?

Jeder, der an Jesus Christus als seinen persönlichen Herrn und Erlöser glaubt, darf gerne bei uns am Abendmahl teilnehmen. Wir machen hier keine Unterschiede zwischen den christlichen Konfessionen, sondern allein die persönliche Beziehung zu Jesus Christus ist entscheidend. Wir feiern das Abendmahl mit kleinen Kelchen mit Traubensaft, nicht mit Wein. Das Abendmahl ist bei uns in die Gottesdienste integriert. Den Ablauf des Abendmahls erläutern wir vor Beginn des Abendmahls noch mal, damit auch unsere Gäste den Ablauf vorher kennen.

Was passiert nach dem Gottesdienst?

Nach dem Gottesdienst sind alle zu einer Tasse Kaffee herzlich eingeladen. Dabei ergeben sich oft gute Gespräche und Kontakte. Wer Kontakt sucht kann sich an die Mitarbeiter an unserem Info.Point wenden. Ihnen kann man Fragen zur Gemeinde stellen oder einfach in Kontakt kommen. Es ist uns wichtig, dass du dich bei uns wohl fühlst. Daher kann man sich natürlich auch einfach auf den Heimweg machen. Wer aber andere Menschen und die Gemeinde wirklich kennenlernen möchte, dem möchten wir empfehlen einfach noch länger da zu bleiben und mit uns ins Gespräch zu kommen.

Kann man einfach unangemeldet vorbeikommen?

Gerne! Normalerweise kommen jeden Sonntag neue Besucher in unsere Gottesdienste. Auch zu anderen Veranstaltungen sind Gäste gerne gesehen.  So freuen wir uns, wenn Du einfach bei uns vorbeischaust. Für deine Fragen stehen dir die Mitarbeiter am Info.Point gerne zur Verfügung.

Gibt es für die Gottesdienste Kleidungsvorschriften? Oder besondere Sitzplätze?

Nein! Bei uns kannst du in der Kleidung kommen, die für dich bequem ist. Spezielle Gottesdienstkleidung ist nicht erforderlich. Jeder darf anziehen, was zu ihm passt, ob schick oder bequem. Bei uns gibt es auch keine reservierten Sitzplätze. Jeder ist frei dort zu sitzen, wo es ihm passt.

Wie ist das mit Kindern während den Gottesdiensten?

Sehr gerne darfst du deine Kinder mitbringen. Für Kinder aller Altersklassen haben wir ein besonderes Angebot.

Für Stillkinder und Babys
steht der Baby-Eltern-Raum neben dem Gottesdienstsaal zur Verfügung. Er ist ausgestattet mit Wickeltisch  u. Stillecke, sowie Babyspielzeug. Das Gottesdienstgeschehen wird dorthin per Audio übertragen und durch eine große Glaßscheibe ist man direkt mit dabei. Wer mehr Ruhe z.B. beim Stillen benötigt kann sich mit dem Baby während des Gottesdienstes auch im alten Foyer oder im Gebetsraum zurückziehen und dann wieder im Baby-Eltern-Raum platz nehmen.
Für Kinder bis ca. 3,5 Jahren steht direkt daneben ein Raum (Schmetterlinge) mit Spielsachen bereit, in dem ein altersangepasstes Kinderprogramm stattfindet - gerne können Eltern hier mit dabei bleiben.
Für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren gibt es die "Schäfchen" Gruppe, welche in einem großen Raum im UG ein altersgemäßes Kinderprogramm macht.

Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren
bieten wir einen kindgerechten Kindergottesdienst, das "Abenteuerland" an. Es findet nach einem gemeinsamen Start im Hauptgottesdienst dann parallel dazu im Kinder- und Jugendtrakt im Untergeschoss statt. Dort gibt es Spiele, Kindgerechte Musik und ein Thema. Der Kindergottesdienst teilt sich dann zum Spielen/Basteln/Reden in jeweils 4-6 verschiedene altersgemäße Gruppen von je ca. 7-25 Kindern auf. 
Derzeit sind dies: (Marienkäfer = Vorschule bis 1. Klasse;  Schmetterlinge = 2. und 3. Klasse; Geparden = 4. Klasse; Eisbären = 5. und 6. Klasse; Bibelchecker = 7. und 8. Klasse)
Neue Kinder sind herzlich willkommen und können einfach gemeinsam mit den anderen Kindern aus dem Gottesdienst zum Kindergottesdienst/Abenteuerland gehen.

Gut zu Wissen:
Unsere Leiter und Mitarbeiter sind im Bereich Kinder- und Jugendschutz geschult und wir nutzen ein Präventionskonzept zum Kinder- und Jugendschutz. 
Natürlich können Kinder auch mit im Gottesdienst dabei sein - Familien sind bei uns immer herzlich willkommen.

Was für Angebote habt ihr für Teenager und Jugendliche?

Für Teenager zwischen 12 und 14 Jahren gibt es am Sonntag Vormittag einen speziell konzipierten biblischen Unterricht.
Jugendliche und junge Erwachsene besuchen neben dem Gottesdienst am Sonntagmorgen am Sonntagabend den Jugendtreff Schreinerei. 
Unsere christliche Pfadfindergruppe "Royal Rangers", Stamm 226, Weil der Stadt, trifft sich jeweils freitags in der Zeit von 17:30-19:30 Uhr und
bietet in verschiedenen Gruppen viele spannende Erfahrungen für Kinder und Teenies zwischen 8 und 20 Jahren an.
Viele junge Erwachsene (ca. 17 - 35 J.) treffen sich in altersgemäßen Kleingruppen in und um Weil der Stadt.
Gerne vermitteln wir Kontakte. Die Mitarbeitern am Info.Point stehen z.B. dafür vor und nach den Gottesdiensten zur verfügung.

Wie komme ich zum Gemeindezentrum? Wo kann ich parken?

Parkplätze sind ausreichend entweder auf dem Gelände vom Gemeindezentrum oder direkt gegenüber vorhanden. Viele (etwa 500) Parkplätze am Bahnhof direkt gegenüber vom Gebäude können (am Wochenende) kostenlos genutzt werden. Die Gemeinde liegt direkt am S-Bahnhof Weil der Stadt. Das ermöglicht es auch, mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Gemeindezentrum gut zu erreichen. Eine Anfahrtsbeschreibung findest Du hier.

Evangelische Freikirchen, freikirchliche Gemeinden – Wer sind sie? Was wollen sie?

In einem Land, in dem man gewohnt ist, zwischen Evangelisch und Katholisch zu unterscheiden, klingen ihre Namen für manchen fremd. In Deutschland führen die Anfänge der Freikirchen zum Teil vor die Reformationszeit zurück, andere entstanden um die Mitte des 19. Jahrhunderts zur Zeit der Erweckungsbewegung.

Evangelische Freikirchen unterscheiden sich von anderen Kirchen nicht durch Sonderlehren. Sie zeichnen sich vor allem durch ein bestimmtes Kirchen- und Gemeindeverständnis sowie durch ihren Frömmigkeitsstil aus. Freie und persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus und ein verbindliches Leben in seiner Nachfolge sind besondere Anliegen. Rechtlich und organisatorisch vertreten die Freikirchen dem Staat gegenüber das Prinzip der Selbstfinanzierung und Selbstverwaltung und verzichten auf Besteuerung.

Freikirchen verstehen sich nicht als die allein wahre Gestalt von Kirche. Sie bemühen sich, durch intensive Mitarbeit in zwischenkirchlichen Einrichtungen, zur Einheit der Christen und zum glaubwürdigen Zeugnis der Kirchen beizutragen. In den örtlichen Gemeinden unserer Freikirchen soll es so zugehen, dass die Mitglieder, aber auch Gäste und Besucher, Gemeinschaft erleben, sich beheimatet fühlen und füreinander und für andere da sind. Auf diese Weise wollen wir selbst den Zuspruch des Evangeliums immer neu empfangen und dem Anspruch Gottes an den Menschen folgen.
Text verfasst von der „Vereinigung Evangelischer Freikirchen e.V“, www.vef.de

Wodurch unterscheidet ihr euch von Kirchengemeinden der evangelischen Landeskirche?

In den evangelischen Landeskirchen wird man Mitglied durch die Taufe, was meist als Kind geschieht. Bei uns wird man durch eine freiwillige Entscheidung Mitglied. Aufgenommen wird, wer bekennt, an Jesus Christus zu glauben. Ein weiterer Unterschied ist, dass unsere Arbeit ausschließlich durch freiwillige Spenden und nicht durch die Kirchensteuer finanziert wird. Trotz Unterschieden in Form und Theologie ist uns doch das Gemeinsame wichtig. So arbeiten wir mit anderen christlichen Kirchen im Rahmen der Evangelischen Allianz oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zusammen.

Zu welchem Verband gehört die Christus-Gemeinde?

Die Christus-Gemeinde Weil der Stadt gehört zum Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV). Der MV ist eine Freikirche evangelikal-charismatischer Prägung. Der Verband versteht sich als eine evangelische Freikirche in Deutschland auf der Grundlage einer evangelikal-charismatischen Frömmigkeit bzw. Theologie und bietet selbständigen Ortsgemeinden eine geistliche Lebens- und Dienstgemeinschaft. Im Verständnis des MV ist Gemeinde Jesu die Gemeinschaft von Menschen, die durch den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus miteinander verbunden sind. Durch Glaubenstaufe und Abendmahl wird das Heilsangebot Jesu ganzheitlich erfahrbar gemacht. Die Bibel ist die Grundlage für Glauben und Leben der einzelnen Glaubenden sowie der Gemeinde. Derzeit gehören dem Verband 43 Gemeinden mit insgesamt ca. 4.700 Mitgliedern an (ohne Kinder und regelmäßig teilnehmende Nichtmitglieder; Stand 2015). Die meisten Gemeinden des Mülheimer Verbands sind ihrem Rechtsstatus nach eingetragene Vereine. Damit sind sie innerhalb des Verbandes in ihren Ordnungen, Einrichtungen und Beschlüssen selbständig. Die Ortsgemeinde ist also autonom und bleibt maßgebend die Trägerin des geistlichen Lebens.

Ende der Liste

 

fackeln

"Leuchten und Entzünden"

Visionsvers:
Steh auf und leuchte! Denn dein Licht ist gekommen und die Herrlichkeit des Herrn erstrahlt über dir. (Jesaja 60,1)
Von Gottes Liebe bewegt, befähigen und ermutigen wir einander unsere Leidenschaft für Jesus in unserem persönlichen Umfeld weiterzugeben, um das Leben der Menschen durch Gottes Licht und Liebe zu erhellen, damit sie selbst Licht werden.

Mit unserem Gemeindeverband teilen wir die gemeinsame Berufung:
Der Mülheimer Verband ehrt Gott, indem er durch seine Gemeinden das Beste für die Menschen und Städte unseres Landes sucht.
 
Für uns bedeutet dies:
Ein kleiner Funke genügt um ein großes, weit leuchtendes Feuer zu entzünden. Jesus kam in die Dunkelheit dieser Welt um sein Feuer zu entzünden! Gemeinsam wollen wir Menschen für Jesus entzünden: Wir wollen sie befähigen und ermutigen, sich ganz auf ihn einzulassen und seine Nähe zu suchen. So werden sie in ihrem Umfeld ein Licht in der Finsternis sein und andere mit seiner Liebe in Brand stecken.
 

Banner Gemeindevision

Unterkategorien

Wir sind eine Gemeinde im Mülheimer Verband evangelisch-freikirchlicher Gemeinden.
Das bedeutet, wir gehören zu den evangelischen Kirchen und versuchen, unabhängig von Steuermitteln und kirchlichen Hierarchien eine Gemeinde zu verwirklichen, die ihr Vorbild im Neuen Testament hat. Mit anderen Gemeinden bilden wir - als rechtlichen und finanziellen Träger - den "Freikirchlichen Bezirk Nord-Württemberg e.V.".

Hier sind einige Presseartikel über die Arbeit der Christus-Gemeinde aufgelistet.

Aktuelle Informationen

Nikolausaktion der Royal Rangers beim Tafelladen…

Inhalte.royalrangers.2019 12 05 RR Nikolausaktion HPnsp 361

Royal Rangers Berichte

Auch dieses Jahr konnten wir am Tafelladen wieder knapp 150 Schokoladennikoläuse verteilen. Bei Punsch und weihnachtlicher Musik wurden viele gute Gespräche geführt und auch viel gelacht. Die Erwachsenen und die...

weiterlesen

Weihnachts-Gottesdienste 2019

Imagebilder1.Entwuerfe2.Banner Website Dezember Sonderbarnsp 361

Gottesdienste aktuell

Ganz herzliche Einladung zu unseren diesjährigen Weihnachts-Gottesdiensten! Sonntag, 22.12.       10 Uhr: Gottesdienst mit Weihnachtsmusical "Sonderbar" Heiligabend, 24.12.  16 Uhr Familien-Gottesdienst Dienstag, 25.12.      10 Uhr Besinnlicher Weihnachts-Gottesdienst Die Gottesdienste dauern ca. 90 Minuten, an Heiligabend...

weiterlesen

Body Spirit Soul 20. Januar -…

Inhalte.Veranstaltungen.Body Spirit Soulnsp 361

Veranstaltungen aktuell

Ein Kursangebot für Frauen „In diesem Kurs lernen Teilnehmerinnen, sich mit ihrer Vergangenheit zu versöhnen und das Beste für ihren Körper und ihre Seele zu tun. Frauen erleben, wie alte...

weiterlesen

Der Bibelraucher - Am 7. März…

Inhalte.Veranstaltungen.2020 03 07 Bibelrauchernsp 361

Veranstaltungen aktuell

Wilhelm Buntz erlebte schon als Baby den Härtetest: von der Mutter ausgesetzt, vom Vater ins Heim abgeschoben. Als Jugendlicher fährt er einen Mann tot. Jugendarrest, Gerichtssaal, Bewährung – der gewohnte...

weiterlesen

Weihnachtsmusical "Sonderbar" am 22.12.2019 um 10…

Inhalte.Veranstaltungen.2019 12 22 Weihnachtsmusicalnsp 361

Gottesdienste aktuell

Am vierten Advent findet in der Christus-Gemeinde im Gottesdienst ab 10 Uhr wieder ein Weihnachtsmusical für Jung und Alt statt. Hierfür wurde mit viel Freude schon viel geprobt und es...

weiterlesen

„Fundgrube“ – Inspiration und Weiterbildung

Inhalte.gemeinde Erleben.Logo  CGW Fundgrube Webnsp 361

Kurse und Schulungen aktuell

„Fundgrube“ ist ein Angebot für alle Interessierten, die sich mit dem Studium biblischer Texte befassen möchten. Gemeinsam wollen wir Texte in ihrer Tiefe verstehen und diese neu entdecken. Eine kontinuierliche...

weiterlesen

Gemeinde.Info.Treffen

Inhalte.gemeinde Erleben.logo Am Hausnsp 361

Gemeinde-News

Wie ist die Christus-Gemeinde entstanden, was sind ihre Aufgaben und Ziele? Wie ist sie in die „kirchliche Landschaft“ in Deutschland eingebunden und was ist der „Mülheimer Verband“? Wie wird man...

weiterlesen

Jugend 24/7

Inhalte.gruppen Miteinander.Jugendgruppe Schreinerei.Jugendnsp 361

Jugend 24/7

  Die Jugendlichen ab 13 Jahren treffen sich immer sonntags um 18 Uhr in unserem Gemeindezentrum. Ganz herzliche Einladung!  

weiterlesen

20 Jahre Royal Ranger Weil der…

Inhalte.royalrangers.2019 10 13 RR Jubilum 2nsp 361

Royal Rangers Berichte

Am Sonntag, den 13.10.2019 haben die christlichen Pfadfinder Royal Rangers ihren Jubiläumsgottesdienst gefeiert. Sie blicken auf ihr 20-jähriges Bestehen mit großer Dankbarkeit zurück. Was im Jahr 1999 mit einer kleinen Schar...

weiterlesen
Zum Seitenanfang